Wake up - Zeit des Erwachens
Wege zum Bewusstsein - Zeit der Veränderung
 

Die Kraft der Dankbarkeit

Die Dankbarkeit ist das realisierende Gefühl der Liebe, indem die Schöpfungskraft verborgen ist.

Es ist damit Bestandteil der universellen Gesetze und Prinzipien. Die ehrliche Dankbarkeit haben leider sehr viele in ihrer unbewussten Lebensweise vollkommen vergessen.

Um seine Aussendung seines „SEINS“ als Ursache im Universum zu verändern und damit, mit Liebe, nur noch erwünschtes und liebevolles zu erhalten, muss man die wahrhaftige Dankbarkeit fühlen und leben.


„Denn wer da hat, dem wird gegeben werden, und er wird die Fülle haben; wer aber nicht hat, dem wird auch alles, was er hat, genommen werden."

(Markus 4:25 ; Matthaeus 13:12 ; Lukas 8:18)


Die ganze Bibel und zahlreiche Religionsschriften sind bereits voll mit der Weisheit des großen Gesetzes und damit der Wahrheit über Anziehung, Ursache und Wirkung, sowie Glaube. „Demjenigen, der hat, dem wird gegeben“, bedeutet, wer den Glauben und die Bewusstheit besitzt und im Vertrauen und voller Dankbarkeit lebt, derjenige zieht die Fülle in sein Leben und es wird ihm an nichts mangeln.


„Wer aber nicht hat, dem wird alles genommen“, bedeutet, dass das Leben im Verstand zwar Ursachen setzt, aber alles negative als Spiegelbild unbewusst ins Leben tritt und das Leben automatisch immer beschwerlicher und mangelhafter wird, bis er endlich erkannt hat. Die „Dankbarkeit“ ist das, „was derjenige hat“, damit mit ihm gegeben wird. Dieses wunderschöne Gefühl aus dem tiefsten Inneren kann man jederzeit in sich erwecken und neu fühlen. Dankbarkeit sollte nach und nach zu einer Gewohnheit und Selbstverständlichkeit werden.

Auch dabei dankbar zu sein, was einem vorher vielleicht alles schlechtes wiederfahren ist, ist der Sinn, da alles, auch das negative erfolgte, damit Du daraus lernen durftest und Dich entwickelst. Nichts im Leben ist ohne Grund erfolgt. Diese Erkenntnis ist bereits sehr befreiend und versöhnt Deinen Verstand mit Deiner Seele. Es erweitert Deinen Blickwinkel, damit Du erkennst, wie alles und Jeder, immer und ständig, mit einander verbunden ist.


Die „Meisten“ haben bereits für die alltäglichen Dinge die Dankbarkeit verlernt und nehmen alles in ihrem Leben als selbstverständlich hin. Aber, bereits wenn Du morgens die Augen öffnest und aus dem körperlichen Schlaf erwachst, kannst Du dankbar sein, dass Du lebst und ein neuer Tag vor Dir liegt. So beginne einmal zu reflektieren, worüber Du alles dankbar sein könntest. Sei zum Beispiel dankbar, dass die Natur uns die Mittel zur Nahrung schenkt. Und dankbar, dass dann viele Menschen bereits Nachts aufstehen und mit ihrer Arbeit die vielen Lebensmittel und Brote herzustellen, die Du beim Frühstück konsumierst. Auch dankbar für alle Menschen die diese Produkte dann über die ganze Welt transportieren und dankbar für Jene, die dies dann erst im Lager und vom Lager im Regal einräumen, damit Du es in Deinen Einkaufswagen legen kannst. Gleichfalls sei dankbar für die/den freundliche Kassiererin/Verkäufer, damit Du diese Sachen auch kaufen kannst. Nun kannst Du dankbar sein für das Geld, dass Du hast, um die Dinge zu bezahlen die Du möchtest.


Du kannst dankbar sein für die Kleidung die Du trägst, für das fließende Wasser und allen Menschen die helfen, damit Dein Wasser zum Duschen, Waschen, Kochen und Trinken sauber ist. Dankbar für den Strom, damit Du Wärme und Licht hast und Elektronik funktioniert. Besonders solltest Du dankbar für den Tag sein, der Dir jeden Moment alles als Geschenke erfüllt, was Du haben willst. Sei dankbar, dass Du Gesund bist und Dein gesunder Körper alles im Tag mit Dir erleben kann. Das Du sehen, riechen, fühlen, schmecken, gehen, rennen und erleben darfst. Sei dankbar für die Elemente, die alles in Einklang halten. Für die Sonne die Dein Gemüt erhellt. Für den Regen, der alles sauber wäscht und die Pflanzen trinken lässt.


Und diese Liste ließ sich unendlich fortführen. Jeder sollte individuell seinen Zugang zur Dankbarkeit beginnen und damit sein „SEIN“ und seine Ausstrahlung verbessern. Jedes Mal, wenn Du lächelst und dankbar bist, veränderst Du sofort Deine Ausstrahlung und als Spiegel kommt nur noch lächelndes in Dein Leben, worüber Du noch mehr dankbar sein kannst. Praktisch ist es eine Übung die zur Gewohnheit werden soll. Dafür nimm Dir ein Schreibheft oder eine „Kladde“ und trage täglich mindestens 10 Dinge ein, für die Du dankbar bist. Sei auch bereits dankbar für die Dinge, die Du erreichen willst. Für alle Veränderungen in Deinem Leben oder Charakter, so als wären sie bereits eingetroffen.


Beginne die Sätze der Dankbarkeit stets mit:" Ich bin glücklich und danke für …."   "Voller Liebe und Freude danke ich …."  Überlege Dir genau die Formulierungen und fühle die Dankbarkeit. Nach und nach wirst Du merken, wie sich diese Liste auch wandelt und wie Wahrnehmungen und Wünsche, sowie Formulierungen sich verändern. Beende jeden Satz der Dankbarkeit mit 3x Danke und fühle das „Danke“.


Beginne „the Glad Game“, dass Spiel der Dankbarkeit und des Lebens. Statt nur Geld zu wünschen, öffne Dich vielmehr für die gesamte Fülle des Lebens. Sei dankbar für die Fülle des Lebens, für Dein Gelingen, für die Freude und Liebe, die in Deinen Tag kommt. Sei immer dankbar dafür, dass Deine innere Kraftquelle ständig dafür sorgt, dass Dein Leben voller Freude glücklich, stimmig, erfüllend und lebenswert ist. Und Tag für Tag, Woche für Woche, wird Dein Leben immer mehr glücklich, stimmig, erfüllend und lebenswerter sein. Du wirst mit der Liebe ein Magnet für die natürliche Fülle des Lebens werden. Sei dankbar für die Unterstützung und Hilfe der Schöpfungsquelle und für die Auflösung aller negativer, fremder und alter Energien und Gedanken.


Danke jedem Tag Deinem Körper, für seine Schönheit, seine Jugend, seine Gesundheit und dass er so perfekt funktioniert. Danke nach und nach jedem einzelnen Organ und Abschnitt Deines Körpers und erfülle ihn jeden Tag mit Heilungsenergie. Danke Mutter-Erde und der Seele der inneren Zentralsonne für die Erdung und Energien die Du erhältst und dafür, dass die Erdenergie Deine Knochen, Deine Sehnen, Deine Muskeln und Deine Zellen stärkt und belebt. Fühle die pure Lebensenergie und sei dankbar. Gewöhne Dir an, bereits bevor Du Deinen Fuß aus dem Bett erhebst, dankbar und freudig zu sein. Erwecke Dein inneres Kind und freue Dich auf den Tag und all seine Wunder, damit Du nie wieder „mit dem falschen Fuß aufstehst“. Und Abends, reflektiere worüber Du dankbar sein kannst und was Du alles tolles erlebt hast. Sei dankbar für Deine spirituelle Entwicklung und dankbar für einen erholsamen Schlaf, während Du im Schlaf weiterhin Dich positiv weiterentwickelst. All das verändert vollkommen Dein Leben.


Sehe in allem was negativ vielleicht in Dein Leben tritt einfach eine Chance zur Veränderung und nimm voller Freude die Aufgabe an. Sei dankbar für die ideale schnelle Lösung und nach und nach wird nichts negatives mehr Platz haben in Deinem eigenen bewussten Leben. Vor allem danke auch Dir selbst.


Liebe Dich selbst und vergebe Dir Deine Vergangenheit.

Lebe offen im „Jetzt“ und fühle die Freude der Dankbarkeit.

Sei gewiss, alles wird gut und alles ist gut.



Weiter zum Buch