Wake up - Zeit des Erwachens
Wege zum Bewusstsein - Zeit der Veränderung
 

Die Veränderung

Es ist Zeit das Du leuchtest, dass Du die Sonne in Dein Leben lässt und Dich voller Freude von allem alten und trügerischen befreist. Lass Dich nicht mehr belügen, nicht mehr manipulieren und lass das „Denken“ sein. Lass die Vergangenheit los und beginnen in einem NEUEN MORGEN, einen NEUEN ANFANG und gestalte die Zukunft mit. Es ist die kommende Zeit, in dem es wichtig ist, sich seinen Freiraum zu nehmen. Sich von Gedankenfeldern, Kollektiven Krisen, politischen Ansichten und staatlichen Abhängigkeiten zu lösen. Sei in der Liebe und Schöpfe Dir ein Leben im Einklang mit Dir, Gott und der Natur. Einst ist das „weibliche Prinzip“ abgefallen und das „männliche“ hatte die Dominanz. Nun kommt die Zeit in der es gilt diese zwei Kräfte und Prinzipien erneut in Gleichgewicht und Einklang zu bringen. Das „weibliche“, das Gefühl überwindet das „männliche“, die Logik und den Verstand.


So wird es den Aufbau neuer Gemeinschaften geben, die sich als „Bewusste“ ihrer Entwicklung und dem Leben im Einklang mit Mutter-Erde widmen. "Ein sinnbildicher neuer Tempel", eine neue Gemeinschaft soll erbaut werden. Zuerst erbaust Du Deinen Tempel, Dein Bewusstsein und Deinen Körper und dann erbauen wir gemeinsam "einen neuen Tempel der Liebe und Gemeinschaft".


Seine wahre Bestimmung zu finden, seine Freude im Leben zu erkennen und alles Alte und alle Ängste zu überwinden, ist für Jeden die kommende Aufgabe, unabhängig und gelöst, von allem was in der Welt noch kommen mag. Das bedeutet, Jeder auf seine Art, mit seinen Möglichkeiten, sollte sein Leben bewusst so gestalten, dass er möglichst sich Autark von allen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Zwängen aufstellt. Es könnte zum Beispiel bedeutet, durch Solar oder andere nachhaltige Konzepte unabhängig von Stromanbietern zu sein. Durch Hausbrunnen und Wasserwerke, sowie Filteranlagen sein sauberes Wasser unabhängig zu gewinnen. Sich von unnötigen elektrischen Störquellen zu entfernen.


Oder im eigenen Garten oder Bereich, Balkon Gemüse und Kräuter selbst anzubauen. Einfach den Bezug zu Mutter-Erde und der Natur wieder zu finden und mehr im Einklang mit dem Planeten leben. Frei und unabhängig. Wer kein eigenes Grundstück besitzt oder eins kaufen kann, sollte vielleicht mit gleichgesinnten eine Gemeinschaft gründen. Viele zusammen, unterstützen sich als Gemeinschaft gegenseitig. Und wir wollen dies nun gezielt fördern.


Auch Toleranz und die Erhöhung des Blickwinkels ist ganz wichtig.


Erkenne das „These und Antithese“ immer ein und das selbige sind. Sie unterscheiden sich lediglich im „Grad“ ein und der selbigen Sache und zeigen oder spiegeln lediglich einen anderen Zustand, eine andere Ansicht oder eine andere Position. Kälte und Hitze sind nicht verschieden und auch nicht getrennt, da sie lediglich auf einer Skala in unterschiedlichen Graden Zustände und Wahrnehmungen von „Wärme“ definieren oder beschreiben.


Alles hat bekanntlich zwei Seiten und diese Seiten bestehen immer aus zahlreichenden Abstufungen in beide Richtungen. Ein Anfang und ein Ende gibt es nicht, da diese Zustände der „EINEN“ Sache fließend auf dieser Skala übergehen. Einen absoluten Kältepunkt, wo Kälte anfängt oder aufhört, wo Hitze beginnt oder Hitze endet, gibt es nicht, da dies Grade (Temperaturen / Zustände) sind und ein Jeder eine andere „Wahrnehmung“ besitzt, ab wann für ihn etwas kalt oder etwas heiß ist. Liebe und Hass, Hart und Weich, Nass und Trocken, Scharf und Stumpf, Schwer und Leicht, Gut und Böse, Hell und Dunkel, alle diese Beispiele sind immer eine Seite von einer Sache und besitzen im Zustand und der Wahrnehmung zahlreiche Abstufungen, ohne ein festes Ende oder einen alleinigen Anfang zu besitzen.


So sind die zahlreichen Religionen und Glaubensrichtungen auch nur unterschiedliche „Bewusstseinseinstellungen und Wahrnehmungen“ von ein und der selbigen Sache. Vom „Einen“ ohne Anfang und ohne Ende. Und so wie „Oben immer Unten und Unten auch immer wie Oben“ ist, gibt es zwischen dem „All“ und der Schöpfung, zwischen der Vorstellung des Menschen vom „All“ und innerhalb des wahren „Einen“ als Quelle (Gott / All) zahlreiche Abstufungen und Grade, nach Unten und nach Oben, in Graden und in Zuständen. Auch wenn nur eine wirkliche „Kraft“ wirkt, kann der individuelle Mensch diese Kraft in zahlreichen unterschiedlichen Graden, Formen und Auswirkungen erleben, benennen und einteilen.


Da alles Energie ist, kannst Du also diese „Kraft“ als Gott oder All, als Wissenschaft oder Urknall, in Deiner ganz eigenen Vorstellung und Auffassung, erleben, spüren, wahrnehmen oder mit Deinem Verstand benennen oder einteilen. In dem Du mit Deinen Gedanken, in Deinem Verstand, Deinen Glauben schaffst, schaffst Du mit Deinem Glauben den Grad der Wahrnehmung in Deiner Realität, was für Dich „Gott“ oder Deine individuelle „Wahrheit“ ist.


Deswegen ist der „Glaube“ oder die Wahrnehmung eines Anderen nicht falsch oder unrichtig, sondern lediglich eine andere graduelle Stufe der selbigen Sache. Somit kausal eigentlich kein Grund, sich zu streiten, sich abzulehnen oder gar Kriege aus Glaubensansichten zu führen. Toleranz wäre sinnvoll, um durch viele verschiedene Wahrnehmungen und Grade (unterschiedliche Glaubensansichten), den Blickwinkel zur Erkenntnis der Stufenleiter zu erlangen, um gemeinsam das „Eine“ und damit die eigentliche „Gemeinsamkeit“ und die höhere Wirklichkeit zu erkennen. So bedenke, dass diese Weisheit der Stufenleiter sich auch auf den „Mensch“ und alle Schöpfungen im Universum logischerweise überträgt.


Der „Mensch“ als „Eine Sache“ besteht aus unzähligen, individuellen Formen und Zügen, Farben und Formen, innerhalb eines „irdischen Körpers“. Egal ob der Körper klein oder groß, dick oder dünn, gleich welcher Kultur oder von welchem Kontinent, oder welches Geschlecht, Hautnuance und Farbton vorliegt. In Wahrheit sind dies nur unterschiedliche Einteilungen von ein und der selbigen Sache. Jeder Mensch ist für sich individuell und das ist das schöne und gewollte innerhalb der Schöpfung. Und auch wenn Jeder damit „anders“ ist, ist er doch nur ein Teil, von einer Sache und Einheit. Toleranz ist der Nährboden zu höherer Erkenntnis, wenn Du verstehst, dass ein Jeder so schön und gut ist, wie er ist. Das es gut so ist, wie er für sich denkt und glaubt, da wir alle, Du und er, in Wahrheit das „Selbige“ und somit übergeordnet wieder „Eins“ sind.


Nun erfolgt gegenwärtig eine Zeit "der Krisen", die ich die Jahre des "Trübsals" nenne. Es ist ein Spiegelbild der kollektiven falschen Elende, wie seelisches Elend, politisches Elend, wirtschaftliches Elened, Umweltelend und weitere Elende, die nach Auflösung streben.


In industriellen Produkten, in Konsumgiften sind Dinge gleichsam enthalten, die Dich und Deinen Körper vom "aufwachen" abhalten, wie die Ängste, Krisen und Einschränkungen, die Deinem Verstand vorgespielt werden. Ein Jeder sollte zu sich Selbst finden und für sich und seine Seele, in dieser Inkarnation, weise abwägen, was er isst, wie er denkt und wofür er sich entscheidet.


Medien sind meist voll mit "Ängsten" und Zweifeln und auch die Zahl der "falschen Propheten" wird sicherlich nicht weniger.

Auch in der gegenwärtigen Zeit gibt es etliche spirituelle Lehrer, Gurus und Menschen, die Behaupten im „Beobachter“ zu sein. Die gegenwärtige Zeit verfügt dank dem Internet auch über die Möglichkeit aus der ganzen Welt etliche menschliche „spirituellen Weisheiten“ einzusehen.


Wenn Jemand behaupte im Bewusstsein zu sein, aber sich über Mitmenschen und Dinge im Äußeren weiter ärgert, so ist er nicht im Bewusstsein, sondern im Verstand. Diese Menschen meinen mit dem Verstand erleuchtet zu sein und dies ist für ihre Entwicklung vielleicht auch noch in ihrer individuellen Runde notwendig. Wer somit im Leben noch weiterhin Ärger, Anfeindung oder Schwierigkeiten erfährt, ist gleichsam nicht bewusst, da alles ein Spiegelbild ist. Wer sich in viel zu vielen und wiederholenden Worten ständig rechtfertigen muss, über das was er tut und/oder auch stets behauptet das er der alleinige Weg ist oder er die alleinige Wahrheit besitzt, ist gleichsam nicht im Bewusstsein und keinesfalls ein Lehrer, da er immer noch sein Ego nährt.


Die „wahre Lehre“ muss man auch nicht verteidigen oder rechtfertigen, denn sie ist für die Ohren der Verständigen und für die Augen der Sehenden bestimmt.

Wer übertrieben die Öffentlichkeit sucht und in Massen seine „Werke der Erleuchtung“ gewinnoptimiert, rein aus Profitgründen vermarktet, ist nicht im Bewusstsein, denn der wahre Bewusste ist in der Liebe und in der Fülle des Lebens. Nur das Ego und der Verstand streben nach Reichtum und Anerkennung. Der Bewusste hingegen ist gelöst von diesen irdischen Dingen, da sie alle eine Illusion sind und ein Mangel auf der Welt nicht existiert.


Er bestimmt nicht oder schreibt stur einen Weg, ein bestimmtes Mittel oder eine Wahrheit vor. Vielmehr gibt der „Bewusste“ Ratschläge, dass der Mensch sich selber zu heilen vermag und erwacht. Und dies, für Jeden individuell. Demut ist ein Zeichen des wahren Bewussten. Er bedarf keinerlei Zusätze, keines Personenkultes und keinerlei Gegenstände, denn er „ist“ einfach. Auch die Abkehr vom irdischen Leben und die Darstellungen in reinen Leinenkleidern und Zeremoniengewändern ist ein Trugbild und damit kein wahrer Beobachter im Bewusstsein, sondern erneut ein körperliches Selbstbild, eine spirituelle Maske und damit wiederum ein EGO.


Viele meinen auf dem Weg zum Bewusstsein ihr ganzes Leben vollkommen ändern zu müssen. Sich asketisch zu verhalten, Frau und Kinder zu verlassen und die Einsamkeit zu suchen. All das ist unwahr und nur ein Trugbild des Verstandes. Dein Grad Deines Bewusstseins entscheidet allein welcher Weg und welche Richtung für Dich individuell am besten ist und das Leben spielt Dir immer wieder die richtigen Impulse und Hinweise zu, um Deinen Weg weiter zu gehen. Es gibt tausende Werke und Schriften mit tausenden Wegen und Ansichten. Aus allen kannst Du individuell Deinen Weg finden. Wir sind alle einzigartig und deswegen ist in der Vielzahl auch eine Vielzahl von individuellen Wegen möglich. Alles was Ängste schürt oder Unwissen der Menschen manipuliert solltest Du meiden, denn es ist alles nur der Verstand. Wir sind alle EINS und damit ist der Bewusste genau so wie Du. Auch Du kannst ganz einfach nun in den Beobachter und erkennen, dass Alle gleich sind. Es ist die Zeit wo die wahre Wahrheit und Wirklichkeit zu allen kommt und in allen offenbar wird.

Eine Zeit, wo wir uns eine neue Gemeinschaft erschaffen und uns aus der "falschen Matrix" erheben. Jeder, mit seinen individuellen Talenten, ist ein wichtiger Teil des Ganzen. Du kannst ein Teil von uns werden und uns unterstützen. Gemeinsam können wir neue Konzepte der Gemeinschaft, der Kinder- und Jugendbildung und der natürlichen, nachhaltigen harmonischen Lebensform erschaffen.


Aus Herzen bedanke ich mich für Dein Interesse und hoffe, Du beginnst mit uns Deinen Weg . . . .



Spenden



Weiter zum Buch